phone
mail
newsletter
podcast

Regelungen aufgrund der Corona-Pandemie

Angesichts der sich rasant verbreitenden neuen „Omikron“-Variante steigt auch die Gefährdung für Jede/n, sich anzustecken.  Auch aufgrund der zu befürchtenden Überlastung unseres Gesundheitssystems und unserer sonstigen Infrastruktur, sind leider folgende Einschränkungen für Beratungsgespräche erforderlich:

Es können nur noch persönliche Gespräche mit vollständig Geimpften oder Genesenen stattfinden (2G-Regelung). Ist die letzte Impfung vor mehr als 6 Monaten erfolgt, ist zusätzlich eine Antigen- oder PCR-Testung erforderlich. Die Testung muss durch eine offizielle Teststelle oder eine/n Arzt/Ärztin erfolgen und darf höchstens 24 Stunden bei Antigentests bzw. 48 Stunden bei PCR-Testung her sein. Nachweise sind zum Gespräch mitzubringen. Eine Antigen-Schnelltestung kann nach vorheriger Absprache auch unmittelbar vor dem Gespräch erfolgen, entsprechende Test-Kits sind vorhanden. 

Bei coronatypischen Symptomen  wie Husten, Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Kopfschmerzen, Geschmacks- oder Geruchsverlust  können keine persönlichen Gespräche stattfinden. Bitte nehmen Sie ggf. frühzeitig Kontakt mit mir auf.

Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist weiterhin einzuhalten. Bei Gruppengesprächen in meinen Praxisräumen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich, für Einzelgespräche kann das ebenfalls vereinbart werden. 

Auf Wunsch können Beratungsgespräche jederzeit auch telefonisch oder mittels Videotelefonie – ZOOM – stattfinden.

Spätestens nach 60 Minuten Gespräch erfolgt eine 10-minütige Lüftungspause. Ergänzend hierzu werden elektronische Luftreinigungsgeräte mit Hepa 13 – Filterung eingesetzt und die Luftqualität wird durch kontinuierliche CO2-Messung (=Aerosoldichte) überwacht.

Sollte ein vereinbarter Termin aufgrundet geänderter Regelungen zu Corona – seitens des Gesetzgebers, der zuständigen Ämter oder Ministerien oder des Trägers/der Organisation – nicht realisierbar sein, wird dieser nicht berechnet. Dies gilt auch dann, wenn die Terminabsage kurzfristiger als 24 Stunden vorher erfolgt.

Bei Fragen oder Unklarheiten in diesem Zusammenhang sprechen Sie mich gerne an!